MEDITATION & ACHTSAMKEIT

 

Meditation ist, glücklich mit sich selbst zu sein (Osho)

Die alte Vorstellung vom Meditieren, in unbequemer Haltung in einer Stellung zu verharren, ist sicherlich längst überholt.

Meditation ist kein Entspannungsverfahren oder eine Praxis, die nicht verstanden werden kann,  sondern kann eher als aktives Geistestraining bezeichnet werden. Meditation erzeugt wache Bewusstheit, Konzentration und Achtsamkeit.

Die beiden Aspekte der Meditation sind: Klärung des wachen Geistes und das Tiefe Schauen.

 

Warum meditieren Menschen?

Worum geht es uns? Geistige Unruhe, lärmende Gedanken, Überforderungen durch chaotische Bewegungen im Verstand, dies alles beraubt uns der Stille. Körperliche Stille und ein ruhiger Atem fördern zu Beginn das Stillwerden unseres Verstandes. Mit fortschreitender Übung erfahren wir auch in Aktivität Ruhe und Gleichmut und spüren immer mehr,  was an äußerem Tun tatsächlich zu uns gehört und womit wir uns Schaden zufügen. So werden wir bald selbstbewusster und liebevoller mit uns umgehen können.  

1.

 

 

GESANG DER STILLE : KLANGSCHALEN

 

Das Prinzip des Heilens mit Klängen und Schwingungen kommt aus der vedischen Heilkunst.

(Veden:  heilige Schriften, ca. 1200 v. Chr.)

 

Klangschalen setze ich sowohl im meditativen Bereich als auch für die Klangschalen-Massage ein.

 

Wie ein Stein, der ins Wasser geworfen wird und konzentrische Wellen entstehen lässt, breiten sich die Schwingungen bei der Klangmassage im Körper aus. Der Ton einer Klangschale berührt unser Innerstes..

 

Eingehüllt in ein solches Klang- und Schwingungsfeld, können Verspannungen und Blockaden gelöst und das Energiefeld ausgeglichen werden.

Christiane Kramer

AYURVEDA  &  YOGA

Veilchenstrasse 7

32049 Herford

0151  55267991